Für Privatpersonen

Walking in your shoes - Geh dich frei bietet die Möglichkeit, mehr Verständnis zu entwickeln für sich selbst, für andere Menschen und belastende Umstände des eigenen Lebens.

  • Beim Gehen von Personen (z. B. sich selbst, Vater, Mutter, Kindern, sonstigen Verwandten; Menschen aus dem eigenen Umfeld, mit denen wir Konflikte haben, Kollegen, Mitarbeiter, der Chef) können diejenigen Aspekte der Person sichtbar werden, die im jetzigen Zeitpunkt dem Verständnis des Ratsuchenden hilfreich sind.
  • Es geht also nicht darum, einen Menschen zu „entblößen“, sondern ihn in seinen Beweggründen, Denken und Handeln besser zu verstehen. Dies erleichtert einem selbst den Umgang mit dem Anderen und kann so zu verbesserten Beziehungen führen.
  • Im Gehen entsteht oft eine Lösung, eine andere Sichtweise, ja sogar die Heilung alter Wunden bei sich selbst ist möglich. Mit jeder Rolle lernen wir uns auch selbst besser verstehen.

 

Weitere mögliche Rollen im privaten Bereich sind zum Beispiel:

  • Es können auch bestimmte Anteile von Personen gegangen werden, z. B. „mein inneres Kind“, „meine Selbstachtung“, „mein blinder Fleck“, „mein körperliches Symptom“ , ebenso wie
  • Themen aus dem eigenen Umfeld, z. B. „mein Haustier“; sogar
  • „mein Haus“ oder „meine Firma“ sind mögliche Rollen für das Gehen (siehe Geh dich frei für Unternehmen und Projekte).

Geh dich frei
Walking in your Shoes


Die Methode

Walking in your shoes – Geh dich frei ist eine Selbsterfahrungsmethode, die es ermöglicht, durch das “Gehen“ verschiedener Rollen (das „Gehen“ ist ganz wörtlich zu verstehen!) in einer ganz unmittelbaren Erfahrung sich selbst, andere Menschen, sogar Tiere, belastende Lebensumstände besser zu verstehen.

Weiterlesen


Der Ablauf

Zunächst schildert der Klient sein Problem. Im gemeinsamen Gespräch wird das Anliegen dann als Rolle zum „Gehen“ definiert. Ist die Rolle gefunden, steigt der Klient selbst oder ein Stellvertreter in die Rolle ein und beginnt, sich einfach im Raum zu bewegen. Dieses Bewegen findet im sogenannten „wissenden“ oder „morphogenetischen Feld“ statt.

Weiterlesen

Geh dich frei für Privatpersonen

Beim Gehen von Personen (z. B. sich selbst, Vater, Mutter, Kindern, sonstigen Verwandten; Menschen aus dem eigenen Umfeld, mit denen wir Konflikte haben, Kollegen, Mitarbeiter, der Chef) können diejenigen Aspekte der Person sichtbar werden, die im jetzigen Zeitpunkt dem Verständnis des Ratsuchenden hilfreich sind.

Weiterlesen

Geh dich frei für Unternehmen

Beim Gehen einer Firma können die Befindlichkeit, die Energie, die Bedürfnisse eines Betriebes sichtbar und erfahrbar gemacht werden. Es ist oft ein erstaunliches Erlebnis für einen Unternehmer, mit seiner Firma auf diese Art in Kontakt zu kommen und zu erfahren, wie es der Firma – auf einer anderen Ebene als der täglich sichtbaren - wirklich geht.

Weiterlesen

HINWEIS:
Die angewendeten Methoden werden von der schulwissenschaftlichen Medizin nicht anerkannt und ersetzen keinesfalls eine Behandlung durch einen Arzt.

Es werden ausdrücklich keine Wirk- oder Heilversprechen abgegeben.